Franz Stocher

Franz Stocher

Radsport

Angebote / Kategorien

  • Sporttag | Incentive
  • Autogrammstunden
  • Diskussion | Interview
  • Meet & Greet | Stargast
  • Testimonial | Promotion
  • Pro-Am
  • Business Athlete
  • Speaker
    • Business Athletes
    • Sportlegenden
  • Kategorien
    • Sporttag | Incentive
    • Autogrammstunden
    • Diskussion | Interview
    • Meet & Greet | Stargast
    • Testimonial | Promotion
    • Pro-Am
    • Business Athlete
  • Business Athletes
  • Sportlegenden

Buchen Sie Franz Stocher!

"Nur wer sein Ziel kennt, findet den richtigen Weg."

Angebot

"Auf die schiefe Bahn geraten" mit Weltmeister Franz Stocher
Ein Abend im Wiener Ferry Dusika Hallenstadion mit Vorstellung meiner Person samt Erklärungen zu Spezifika der Bahnräder und der Radbahn. Bereitstellung von Bahnrädern, aktive Begleitung auf den ersten Runden im Oval und gemeinsames Fahren/Trainieren auf der 45 Grad schrägen Piste und anschließendem Ausklang im nahe gelegenen Schweizerhaus.

 

Rad Ausfahrt
Ein Tag bzw. eine Ausfahrt samt Tipps und Tricks  (und Hintergrund-Stories) vom Weltmeister mit dem Straßenrad oder dem MTB. Abschließend gemeinsamer Ausklang bei Mittags- oder Abendessen. 

Impulsreferate / Vorträge
Themenschwerpunkte

  • Doping/Antidoping
  • Persönlichkeit & Erfolg 

 

Biographie

Am 23.3.1969 wurde ich in Wien geboren. Mit den Maßen von 51cm bei einem Gewicht von 3,56kg war ich zwar gut proportioniert, es war aber schon damals zu befürchten, dass kein Bergfahrer aus mir werden würde.
10 mal musste das Christkind kommen, bis es endlich das ersehnte Rennrad im Gepäck hatte.
Mit 12 Jahren war es dann endlich möglich eine Lizenz (zum Siegen) zu lösen. Ende März 1981 fuhr ich erstmals lizenzierte Radrennen (also mit richtigen Rennfahrern!) - und michte gleich vorne mit.
350 mal hatte ich die Nase in den Nachwuchskategorien vorn, bis ich endlich zu den Amateuren aufstieg. Mit anfänglich mäßigem Erfolg gelang es mir aber doch, mich für die Olympischen Spiele in Seoul zu qualifizieren. Im Bewerb 4000m Mannschaftsverfolgung waren wir Olympiatouristen wie sie im Buche stehen. Und trotzdem: Super war's...
Nach einigen Jahren, voll der Hoffnung, aus mir könnte tatsächlich ein guter Straßenfahrer werden, hab' ich dann doch festgestellt, dass die Bahn das bessere Parkett für mich ist. Und so bin ich eben zum so genannten "Straßenbahnfahrer" mutiert.

Größte Erfolge

  • Fünf Olympiateilnahmen
  • sechs WM-Medaillen
  • Weltmeistertitel
  • viele weitere Erfolge bei Europameisterschaften, Weltcup